Fragen und Antworten

Auf dieser Seite haben wir für Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen rund um unsere Produkte zusammengestellt.

Sollten Sie hier keine passende Antwort auf Ihre Frage finden, senden Sie uns bitte eine E-Mail an info.eberle@schneider-electric.com oder rufen unseren technischen Service +49 (0) 911 56 93 336 (Mo-Fr 8:00 – 16:00 Uhr) an.

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Ich habe ein älteres Gerät ohne Bedienungsanleitung und finde diese auch nicht im Internet.

Bitte wenden Sie sich an unseren technischen Service +49 (0) 911 56 93 336 (Mo-Fr 8:00 – 16:00 Uhr) oder an info.eberle@schneider-electric.com. Wir werden Ihnen die fehlende Bedienungsanleitungen schnellstmöglich mailen.

Ich habe ein älteres Gerät, das ersetzt werden muss und weiß nicht, welchen Nachfolgetyp es gibt.

Hier geht es zu den Nachfolgetypen.

Mein Stellantrieb regelt nicht.

Bitte überprüfen Sie, ob der Stellantrieb auf „Hand“ steht. Falls ja, stellen Sie ihn bitte auf Automatik.

INSTAT 868 a1 fordert Wärme an, aber es liegt keine Spannung am Relaiskontakt vor.

Bitte verbinden Sie die Klemmen 1 – 2.

INSTAT +3 r-f-lim fordert Wärme an, aber es liegt keine Spannung am Relaiskontakt vor.

Bitte verbinden Sie die Klemmen L – C.

Uhrenthermostat easy 3s, p, f, lim fordert Wärme an, aber es liegt keine Spannung am Relaiskontakt vor.

Bitte verbinden Sie die Klemmen L – 9.

RTR-E 3000 und RTR-E 6000 regeln zu ungenau und haben eine zu große Hysterese.

Bitte überprüfen Sie, ob der Nullleiter angeschlossen ist.

Mein Erweiterungsmodul Pumpenlogik funktioniert nicht.

Das Erweiterungsmodul muss extern an Spannung angeschlossen werden.

Wie kann ich beim Sender INSTAT 868 den Ventilschutz bei Elektroheizungen desaktivieren.

Bitte lesen Sie in der Bedienungsanleitung nach.

Beim Empfänger INSTAT 868 blinkt die LED und ein Signalton ertönt.

Das ist ein Warnsignal, dass die Funkverbindung unterbrochen ist. Bitte lesen Sie in der Bedienungsanleitung, was zu tun ist.

Wie aktiviere beim Empfänger INSTAT 868 a1A die Umschaltung Heizen – Kühlen.
Bitte stecken Sie die Brücke J1.
Wie aktiviere beim Empfänger INSTAT 868-a4 und -a6 die Umschaltung Heizen – Kühlen

Mit dieser Funktion kann der INSTAT 868-a4 und –a6 für Heizen oder für Kühlen verwendet werden. Das Schaltverhalten aller Ausgänge wird umgekehrt (ggf. aktivierte Pumpenlogik bleibt ohne Umkehrung erhalten). Die Schaltuhrfunktion wird nicht umgekehrt.

Für Kühlen (Sommerbetrieb):
1. Taste bei Kanal 3 und Reset gleichzeitig drücken.
2. Zuerst Taste Reset, dann Taste Kanal 3 loslassen.

Für Heizen (Winterbetrieb) = Auslieferzustand:
1. Taste bei Kanal 4 und Reset gleichzeitig drücken.
2. Zuerst Taste Reset, dann Taste Kanal 4 loslassen.

Wie aktiviere beim Empfänger INSTAT 868 a8U die Umschaltung Heizen – Kühlen.

Mit dieser Funktion kann der Empfänger für Heizen oder für Kühlen verwendet werden z. B. durch eine zentrale Wärmepumpe. Das Schaltverhalten aller Ausgänge wird umgekehrt (ggf. aktivierte Pumpenlogik und Heizungssteuerung bleiben sinngemäß erhalten).

Hinweis: Die Sender dürfen nicht auf „Kühlen“ umgestellt werden.
Für Kühlen (Sommerbetrieb): wird aktiviert durch Anlegen von Netzspannung an die Klemmen „Heat/Cool“
Wenn Kühlen aktiv ist, wird der Pfeil beim Symbol „Sonne“ angezeigt.

Hinweis: Bei Kühlen erfolgt keine Temperaturanhebung. Die Uhr wird in diesem Fall nicht verwendet. An einem Master müssen die Temperaturen entsprechend des Bedarfes bei Kühlen angepasst werden. Z.B. T1=21°, T2=24°, T3=27°.
Für Heizen (Winterbetrieb): Keine Netzspannung an Klemmen „Heat / Cool“.